News

Simply the Best - Siegerehrung des ADAC Nordbayern

Unter dem Motto “Simply the Best” ehrte der ADAC Nordbayern am Samstag den 08.12.2012 die Sieger der nordbayerischen ADAC Meisterschaften und Pokale. Ich durfte dort die Ehrung für den Gewinn des Nordbayerischen ADAC Bergpokals für Tourenwagen vom Sportleiter des ADAC Nordbayern Hans Lang  entgegennehmen.

Wir verabschieden uns jetzt in die Winter- bzw. Schrauberpause und melden uns, wenn es Neues bzgl. der Saison 2013 gibt.

PO

3. Platz beim Bergrennen Mickhausen

Beim letzten Bergrennen der Saison habe ich auf regennasser Piste den 3. Platz von 12 Startern in der Klasse erreicht. Nach der Klassenbestzeit im trockenem Training am Samstag hatte ich in den verregneten Rennläufen Probleme die Regenreifen auf Temperatur zu bekommen. Die weicher bereifte Konkurrenz war da besser aufgestellt. Mit dem 3. Platz konnte ich noch Schadensbegrenzung betreiben. Im DMSB Bergpokal für Tourenwagen erzielte ich somit den 17. Platz.

Gleichzeitig bedeutet das den Gewinn des nordbayerischen ADAC Bergpokals für Tourenwagen.

PO

Klassen- und Gruppensieg beim Flugplatzslalom des AMC Marktheidenfeld

25.09.12

Am vergangenem Sonntag fand der vorletzte Lauf zur Nordbayerischen ADAC Slalom-Meisterschaft auf dem Flugplatz in Marktheidenfeld statt. In der Klasse F waren 35 Fahrer am Start, 8 davon in der Klasse bis 2L. Ich konnte sowohl meine Klasse, als auch die Gruppe gewinnen. Im Gesamtklassement erreicht ich den 4. Platz von über 80 Startern. Leider können wir am letzten Lauf der Meisterschaft aufgrund einer Terminüberschneidung mit dem Bergrennen in Mickhausen nicht teilnehmen.

PO

2. Platz beim Bergrennen Eichenbühl

Beim Bergrennen in Eichenbühl am 08.09./09.09.2012 konnte ich den 2. Platz in der Klasse von 10 Startern einfahren. Leider ereignete sich im 3. Wertungslauf ein schwerer Unfall, woraufhin die Veranstaltung abgebrochen wurde. Es wurden somit nur die ersten beiden Läufe gewertet. Wir wünschen dem verunfallten Fahrer alles Gute für seine Genesung!

PO

Dritter Platz beim 7. Lauf zur Deutschen Slalom Meisterschaft in Walldürn

Zum siebten Mal traff sich die deutsche Slalom-Elite in diesem Jahr um einen Vorlauf auszutragen. Für uns war es der erste Lauf zur deutschen Slalom Meisterschaft in diesem und der erste Slalom seit Mai. Die schnelle Strecke auf dem Flugplatz in Walldürn hat mir jedoch schon immer gelegen.

Nach einer Klassenbestzeit im Training konnte ich auch in den Wertungsläufe Zeiten auf dem Niveau der Spitze fahren. Leider erwischte ich pro Lauf eine Pylone und musste mich mit dem 3. Platz von 10 Startern in der Klasse begnügen. Ohne die 6 Strafsekunden wäre es der Klassensieg in der umkämpften Klasse F bis 2L gewesen.

Am kommenden Wochenende werden wir beim Bergrennen in Eichenbühl am Start sein. Dort haben ebenfalls 10 Starter in der Klasse genannt.

PO

Klassen- und Gruppensieg beim Hauenstein-Bergrennen

Eine echte Hitzeschlacht war das 43. Hauenstein Bergrennen des MSC Rhön. Trotz des heißen Wetters und knapp 150 Startern konnten am Sonntag 4 Wertungsläufe gefahren werden. Ich konnte mich in der Klasse F bis 2L gegen fünf Konkurrenten durchsetzen und den 2. Klassensieg in dieser Saison einfahren. Die mit 10 Startern besetzte Gruppe F konnte ich ebenfalls für mich entscheiden. Unser nächster Einsatz am Berg ist das Bergrennen Unterfranken in Eichenbühl am 09.09.

PO

 

2. Platz beim Glasbachrennen

Das Glasbachrennen bei Bad Liebenstein wurde erstmals seit der Wiederbelebung auf der vollen Streckenlänge ausgetragen. Das bedeutete 5,5 km kurvenreiche Action auf der nun längsten Bergrennstrecke Deutschlands. Leider gelang es dem Veranstalter am Samstag nur 2 Trainingsläufe durchzuführen, ein weiterer Trainingslauf wäre auf der anspruchsvollen Strecke wirklich hilfreich gewesen.

Am Sonntag wurden dann 3 Wertungsläufe durchgeführt, von denen 2 im Nassen zu fahren waren. Nach 2 Läufen lag ich nur 0,5 sec hinter dem Führenden. Im trockenem 3. Lauf konnte ich den Rückstand nicht aufholen und wurde zufriedener Zweiter.

PO

Klassensieg beim Ibergrennen

03.07.12

Das erste Bergrennen des Jahres und es hat gleich alles perfekt gepasst: Bereits am Samstag konnte ich in allen vier Trainingsläufen die Bestzeit der Klasse F bis 2L fahren. Am Sonntag konnte ich mich in der ersten beiden Wertungsläufen weiter steigern und beschränkte mich dann darauf meinen ersten Klassensieg am Berg nach Hause zu fahren. In 3 Wochen geht es dann zum Bergrennen Glasbach, mit einer Streckenlänge von 5,5km das längste Bergrennen im Rahmen der deutschen Bergmeisterschaft.

PO

2. Platz in der Klasse beim Bergslalom Sulzthal

26.06.12

140 Starter traten zum Bergslalom in Sulzthal an, bei dem wir als Hauptorganisatoren fungieren. In der Klasse F bis 2L waren 9 Teilnehmer am Start. Ich hatte erstmals Avon-Slicks als Test für mein erstes Bergrennen 2012 am 01.07. in Heiligenstadt montiert und habe mich während der Veranstaltung erst an den richtigen Reifeluftdruck angenähert. Somit konnte ich das Potential der Reifen nicht voll ausnutzen. Trotz einer Pylone konnte ich noch den 2. Platz in der Klasse einfahren. Wir werden nun noch einige Änderungen am Fahrwerk vornehmen und nächstes Wochenende am Iberg bestens gerüstet zu sein.

Erfolgreicher Saisonauftakt

09.04.12

Am 01.04.12 fand der erste Lauf zur Nordbayerischen Slalom-Meisterschaft vor der Steintribüne in Nürnberg statt. Nach einem Dreher im Training konnte ich zweimal die zweitschnellste Zeit hinter Robert Firsching auf BMW 320is fahren. Mit dem zweiten Platz in der Endabrechnung und einem 13. Platz von 115 Startern im Gesamt bin ich mehr als zufrieden. Die Änderungen im Winter haben die gewünschten Effekte erzielt und ich konnte meine bisherige Bestzeit auf dem Parcour um 1 sec verbessern.

Der nächste Slalom an dem wir teilnehmen ist am 21.04.12 in Heilbronn auf der Verkehrübungsanlage Wolfszipfel.

PO

Bergrennen Unterfranken in Eichenbühl

12.09.11

 

Das Bergrennen in Eichenbühl war mit 195 Startern sehr gut besetzt. In der Klasse F/N bis 2L hatten 8 Starter genannt. Nach vielen Zwischenfällen am Samstag konnten leider nur 2 Trainingsläufe durchgeführt werden. Gerade für mich als Neueinsteiger wäre der 3. Trainingslauf noch wichtig gewesen. Trotz der mangelnden Erfahrung auf dieser Strecke konnte ich die drittbeste Zeit der Klasse fahren.

Nach dem ersten Wertungslauf am Sonntag fand ich mich dann nach einer durchwachsenen Fahrt auf dem vierten Platz wieder. Im zweiten Lauf konnte ich meine Zeit um 1,5 sec verbessern und so bis auf 0,2 sec auf den vor mir liegenden Herbert Schmitz auf Opel Astra aufschließen. Im letzten Lauf fuhr ich nochmals 1,5 sec schneller und die zweitschnellste Zeit in der Klasse. Somit reichte es für die erste Podiumsplatzierung am Berg und ich wurde Dritter hinter Jochen Stoll auf Peugeot 306 und Kai Neu auf Ford Escort.

Zum Abschluss der Saison werden wir jetzt noch die Slalomveranstaltungen in Marktheidenfeld und Helmbrechts bestreiten.

PO

4. Platz bei Bergrennen Hauenstein

10.08.11

 

Am 06./07.08.11 fand das 42. Hauenstein Bergrennen statt. Für uns war es das erste Bergrennen überhaupt als Aktive. Bisher sind wir immer nur als begeisterte Zuschauer dabei gewesen. Wir sind schon Freitag angereist, um die technische Abnahme zu absolvieren und noch einen guten Platz im Fahrerlager zu bekommen. Bei 157 Nennungen war zu erwarten, dass es eng werden würde.

Am Samstag ging es dann bei gutem Wetter mit dem Training los. Ich konnte mich von Lauf zu Lauf verbessern und war am Ende 3. von 8 Startern in der Klasse F/N bis 2L und damit sehr zufrieden.

Der 1. Wertungslauf am Sonntag fand bei nasser Strecke statt. Ich konnte das Potential der Regenreifen leider nicht voll nutzen und fuhr nur die 4.-schnellste Zeit. Bei den beiden folgenden trockenen Läufen konnte ich zwar Zeiten auf dem Niveau der Konkurrenten vor mir fahren, es reichte jedoch nicht, mich weiter zu verbessern. Alles in allem hat der Ausflug an den Berg sehr viel Spaß gemacht und der Abstand zum Treppchen war im Trockenen nicht allzu groß. Wir bereiten uns jetzt auf das nächste Bergrennen in Eichenbühl vor und hoffen dann unter die ersten 3 fahren zu können!

PO

Klassen- und Gruppensieg beim Bergslalom Sulzthal

04.07.11

Der vom MSC Zellingen mit Unterstützung des MSC Sulzthal ausgerichtete Bergslalom in Sulzthal fand bei wechselhaftem Wetter statt. Zu Beginn der Gruppe F schien es langsam abzutrocknen, doch während des Trainingslaufes begann es wieder zu regnen und somit waren Regenreifen die richtige Wahl.

Ich konnte das Potential der Regenreifen im 1. Wertungslauf noch nicht voll ausschöpfen und erzielte die zweitschnellste Zeit knapp hinter Harald Kiesewetter auf seinem Scirocco.. Im 2. Wertungslauf konnte ich noch 1 Sekunde zulegen und mir so den Klassensieg vor Harald Kiesewetter sichern. Auf Platz 3 folgte dann Ralf Zinsmeister auf BMW. Da auch die Teilnehmer in der Klasse F über 2L Hubraum nicht schneller waren, konnte ich meinen ersten Gruppensieg überhaupt feiern! Und das bei 35 gewerteten Startern.

Obwohl die beiden folgenden Startgruppen im Trockenem fuhren, reichte es im Gesamtklassement noch zum 26. Platz von 113 Teilnehmern in Wertung.

PO

2 zweite Plätze zum Saisonauftakt

04.04.11

Am Samstag den 02.04.11 ging die Saison endlich los: In Heilbronn fand bei strahlenden Sonnenschein der erste Lauf zur deutschen Slalom Meisterschaft Region Süd statt. Insgesamt hatten 125 Starter genannt. In der Klasse F10 gingen 14 Starter auf die neu gestaltete Strecke. Ich konnte bereits im Training die zweitbeste Zeit fahren. Leider konnte ich mich in den Wertungsläufen nicht mehr weiter verbessern und im ersten Lauf kam nach einem Verbremser auch noch eine Pylone hinzu. Trotz der 3 Strafsekunden hat es für den 2. Platz gereicht. Dank der hohen Starterzahl gibt es auch ordentlich Punkte für die deutsche Slalom Meisterschaft.

Am Sonntag ging es dann in Nürnberg um die ersten Punkte für die Nordbayerische ADAC Slalom Meisterschaft. Auch hier konnte ich den zweiten Platz in der Klasse erreichen, allerdings von 6 Startern. Nachdem ich im Training noch die absolute Bestzeit der Klasse fahren konnte, hatte ich in den Wertungsläufen mit Schaltproblemen zu kämpfen und konnte die Trainingszeit nicht mehr erreichen. Im Gesamtklassement reichte es zum 17. Platz von 100 Startern.

PO

Saisonvorbereitungen abgeschlossen

29.03.11

Am vergangenen Samstag haben wir die Saisonvorbereitungen am Golf abgeschlossen. Wir haben uns im Winter vor allem auf Detailverbesserungen und Revisionen diverser Baugruppen konzentriert. Abschließend haben wir das Fahrzeug noch Vermessen und die Radlasten eingestellt.

Der Golf sollte also bestens für den Auftakt der deutschen Slalom Meisterschaft am 02.04 in Heilbronn gerüstet sein. Einen Tag später geht es in Nürnberg um die ersten Punkte für die Nordbayerische ADAC Slalom Meisterschaft.

 

Mit bewährten Partnern in die Saison 2011

28.03.11

Wie in den letzten beiden Jahren werden wir auch dieses Jahr wieder von ZF Sachs und Castrol unterstützt. Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen!

 

Klassensieg in Helmbrechts

05.11.10

Beim letzen Slalom der Saison auf dem Flugplatz-Slalom in Helmbrechts hat noch einmal alles gepasst: Mit einem Klassensieg und einem 5. Platz im Gesamtklassement von über 80 Startern gehen wir zufrieden in die Winterpause. In der Nordbayerischen Slalom Meisterschaft reichte es leider nur zum undankbaren 4. Platz.

Wir verabschieden uns hiermit in die Winterpause! Bis 2011!

PO

 

Erster Klassensieg nach durchwachsenem Saisonauftakt

05.07.10

Nachdem wir sehr schlecht in Saison gestartet sind hat beim Berglslalom in Sulzthal am 04.07.10 nun endlich alles gepasst und wir konnten den ersten Klassensieg von 12 Startern feiern. Im Gesamtklassement konnte ein beachtlicher 14. Rang von 138 Startern erreicht werden. Nun hoffen wir bei den folgenden Veranstaltungen an den Erfolg anknüpfen zu können.

PO

Neuer Sponsor für die Saison 2010: MOTEC Race and Performance Wheels

17.12.09

 

Auf der Essen Motorshow konnte wir einen neuen Unterstützer für die Saison 2010 gewinnen. Die Firma “MOTEC Race und Performance Wheels” stattet uns in Zukunft mit extra leichten Motorsportfelgen für den Renngolf aus.

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen.

PO

Slalom in Cham am 06.09.09 und Schweinfurt am 26.09.09

26.09.09

Die beiden letzten Läufe der Saison sind leider nicht erfolgreich für uns verlaufen. Bei beiden Veranstaltungen sorgten zahlreiche Pylonenfehler für hintere Platzierungen. Unter den Videos ist jetzt auch eines vom 1. Wertungslauf in Cham eingestellt.

Wir verabschieden uns hiermit in die Winter- bzw. Schrauberpause! Sobald es News zur neuen Saison gibt wird es hier gepostet!

PO

DM-Lauf Mainz-Finthen

10.08.09

 

Der MSC Mainz Finthen lud wieder zur bekannten Doppelveranstaltung Sa+So, wobei nur der Sonntags-Lauf zur deutschen Meisterschaft Region Süd zählte. Trotzdem waren am Samstag schon über 130 Teilnehmer am Start.

Die Klasse F bin zwei Liter war mit 14 Startern wieder sehr gut besetzt. Bereits im Trainig fühlte sich das Auto komisch an. Der Golf hatte keinen Grip und somit waren die Zeiten im Training + 1.WL mehr als unbefriedigend. Der 2. Wertungslauf war 4 Sekunden schneller, aber immer noch keine Spitzenzeit. Es reichte nur für den 10. Platz in der Klasse

Für den Wettbewerb am Sonntag musste sich etwas ändern und wir bauten am Samstag abend einiges am Fahrwerk um. Die Trainingszeit war trotz eines Ausrutschers passabel und die Hoffnung auf eine bessere Platzierung in der wieder mit 14 Startern besetzten Klasse stieg. Doch bei der Korrektur des Ausrutschers hatte es mir das Handgelenk verdreht und somit konnte ich in den Wertungslauf aufgrund der Schmerzen nicht voll angreifen, vorallem den 180°-Kreisel konnte ich nicht am Limit fahren. Eine Pylone war im 2. WL auch noch dabei. Trotzdem wurde es noch der siebte Platz.

PO

Klassensieg bei der Heimveranstaltung

05.07.09

Der Bergslalom in Sulzthal, bei dem ich als einer der Hauptorganisatoren tätig bin, fand am Sonntag bei sehr heißen Wetter statt. Eine für eine Slalomveranstaltung ungewöhnlich hohe Anzahl an Zuschauern fand sich “am Berg” ein. Ich wollte vor heimischer Kulisse natürlich zeigen, was im Golf steckt.

Die Klasse F10 war mit 10 Startern ganz gut besetzt. Ich konnte bereits im Training trotz einiger kleiner Fehler die beste Zeit in der Klasse fahren. Diese Fahrzeit konnte ich in den beiden Wertungsläufen trotz ebenfalls nicht optimaler Fahrten weiter steigern und so reichte es für den Klassensieg vor Harald Kiesewetter auf Scirocco und einem alten Rivalen aus Kart-Zeiten, Sven Hochwimmer auf seinem Rallye-Astra. Ein VW-Doppelsieg und da zu nur Fronttriebler auf dem Treppchen, das ist wirklich selten in der F10.

Im Gesamtklassement wurde ich trotz einiger sehr schneller Bergfahrer 15. von 113 Startern. Der Slalom war also mehr als zufriedenstellend und der Golf hat das erste Mal in dieser Saison ohne Probleme funktioniert!

PO

Bergslalom Sulzthal am 05.07.2009

16.06.09

Am 05.07.2009 findet nach einer erfolgreichen Premierenveranstaltung im letzten Jahr der 2. ADAC Berglslalom Sulzthal statt. Die Veranstaltung wird vom MSC Zellingen mit Unterstützung des MSC Sulzthal auf der ehemaligen Bergrennstrecke am Ortsausgang Sulzthal durchgeführt.

Infos unter www.msc-zellingen.de

Slalom der Scuderia Offenbach

17.05.09

Die Doppelveranstaltung der Scuderia Offenbach sollte als Funktionstest für den reparierten Geberzylinder dienen. Dieser funtkionierte zwar einwandfrei dafür ließ sich das Auto kaum schalten. Deshalb kamen auch keine zählbaren Ergebnisse heraus. In der ersten Veranstaltung habe ich beim Anbremsen der Spitzkehre ein Tor verpasst und musste eine Extra-Schleife fahren um keinen Torfehler zu bekommen. Die Zeit war allerdings futsch und es reichte nur für den letzten Platz von 6 Startern in der Klasse. Die Zeiten im Trainings- und dem ersten Wertungslauf waren jedoch in Anbetracht der Schaltprobleme in Ordnung

Bei der zweiten Veranstaltung wollte ich mich mehr auf sauberes Schalten konzentrieren. Das klappte soweit ganz gut, auch wenn nicht jeder Gang reinging wie er sollte. Bei der Suche nach einem Gang habe ich dann noch eine Pylone erwischt. Somit reichte es nur wieder zu Platz 4 in der Klasse. Ohne die Pylone wäre es der Klassen- und Gruppensieg geworden. Insgesamt also ein enttäuschender Tag.

Vor der Heimveranstaltung am Sulzthaler Berg werden wir die Schaltung überarbeiten, um dann hoffentlich eine Veranstaltung ohne Probleme bewältigen zu können!

Flugplatzslalom Marktheidenfeld

26.04.09

Am Sonntag dem 26.04 fand auf dem Flugplatz Altfeld der Slalom des AMC Marktheidenfeld statt. Der Lauf zählt zu der nordbayerischen ADAC Slalom Meisterschaft und ich bin nach dem ersten Slalom dieser Meisterschaft in Nürnberg auf dem vierten Platz gelegen. Es galt hier also wieder fleissig Punkte zu sammeln. 12 Startern in der Klasse bildeten eine gute Basis für eine hohe Punkteausbeute.

Nach einem verhaltenen Trainingslauf gelang mir im ersten von insgesamt drei Wertungsläufen eine fehlerfreie Fahrt und somit konnte ich in diesem Durchgang die zweitschnellste Zeit der sonst nur mit BMW besetzten Klasse fahren. Beflügelt von der ersten Zeit wollte ich mich im zweiten Lauf weiter steigern. Doch als im zum Vorstart vorziehen wollte ist das Kupplungspedal plötzlich durchgefallen. Wir versuchten noch die Kupplung mittels entlüften wieder in Gang zu bekommen, doch es stellte sich dann heraus, dass der Kupplungsgeberzylinder defekt ist. Ein fast neues Serienteil! Somit war die Veranstaltung für mich zu Ende und ein möglicher Podestplatz dahin. Nun gilt es hier eine haltbare Lösung zu finden.

PO

Saisonauftakt in Heilbronn und Nürnberg

06.04.09

 

Am Wochenende war es endlich soweit: Die Slalomelite aus ganz Süddeutschland traf sich am Samstag in Heilbronn auf dem Verkehrsübungsplatz Wolfszipfel -unter Kennern auch kleine grüne Hölle genannt- um den ersten Lauf zur deutschen Slalom Meisterschaft Region Süd auszufahren.

Ein Rekordstarterfeld von 129 Teilnehmern stellte sich der Herausforderung. Die Klasse F bis 2L war mit 12 Startern ebenfalls gut besetzt und wir waren gespannt, wo wir im Vergleich zur Konkurrenz stehen. Schon während des Trainingslauf konnte ich bei Lastwechseln komische Anschlaggeräusche ausmachen, die sich im 1. Wertungslauf noch verschlimmerten. Vor dem zweiten Wertungslauf konnten wir dann feststellen, dass der Motor an der Motorhaube angeschlagen hatte und wohl ein Motorlager den Geist aufgegeben hatte. Im zweiten Wertungslauf bin ich dann nicht mehr auf Angriff gefahren um nicht noch mehr zu beschädigen. Beim Einbiegen in die zweite Runde machte der Motor so einen Ruck, dass die Vorderräder zunächst blockierten und ich dann auch noch eine Pylone mitgenommen habe.

Trotz dieser erheblichen Schwierigkeiten reichte es für einen 5. Platz in der Klasse.

Nach einer Notdürftigen Reparatur am Samstag Abend ging es dann am Sonntag nach Nürnberg zum zweiten Lauf der deutschen Meisterschaft der Region Süd. Die “Notlösung” hielt den Motor zumindest in seiner Position, voll angreifen konnte ich allerdings nicht. Am Ende sprang wieder ein 5. Platz heraus, diesemal sogar von 14 Startern. Wie schon am Vortag bin ich der zweitbeste Fronttriebler in der von BMW’s dominierten Klasse gewesen.

Nun gilt es eine haltbare Lösung bezüglich der Motorlager zu finden um bei den nächsten Slaloms dann voll angreifen zu können.

PO

Sachs unterstützt Orth Motorsport auch im Jahr 2009

10.03.09

Wie schon im letzten Jahr unterstützt die Firma Sachs das Team Orth Motorsport auch 2009.

In unserem Golf vertrauen wir sowohl bei den Stoßdämpfern als auch bei der Kupplung auf Produkte von Sachs Race Engineering. Vielen Dank für die Unterstützung!

Neuer Sponsor

08.03.09

Orth Motorsport kann in der Saison 2009 auf die Unterstützung des Mineralölherstellers Castrol bauen. Wir möchten uns auf diesem Weg herzlich bedanken.

Orth Motorsport geht online

05.03.2009

Orth Motorsport ist nun auch online. Auf den folgenden Seiten möchte ich euch mein Hobby, den Motorsport etwas näher bringen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchstöbern der Seite. Die Seite wird in den folgenden Wochen noch etwas wachsen, ein Vorbeischauen lohnt sich also!

Grüße

Patrick Orth

 

[Start] [News] [Fahrzeug] [Videos] [Kontakt]